· 

D30: Klassenerhalt fast sicher

Manchmal kommt es anders als man denkt. Eigentlich hatten unsere Damen 30 sich kaum Chancen ausgerechnet beim Auswärtsspiel in Hünenburg. Immerhin waren die Gastgeber zu dem Zeitpunkt Tabellenführer. Als wäre das nicht schon Herausforderung genug, musste die ohnehin schon kleine Truppe um Kapitänin Heike Schnieders an diesem Spieltag auch noch auf Sara Raschke und Andrea Goldstein-Elster verzichten. Heike selbst hatte zudem in den vergangenen Wochen mit Knieproblemen zu kämpfen und Elena Walpurgis eine schlaflose Nacht hinter sich, angesichts des ersten Einzel-Einsatzes seit der Schwangerschaft.

 

Doch sämtliche Sorgen erwiesen sich glücklicherweise als völlig unberechtigt. Heikes Knie machte keine Probleme und Elena ließ sich die innerliche Nervosität auf dem Platz zu keinem Zeitpunkt anmerken. Beide siegten souverän in zwei Sätzen. Auch Anna Schubert-Rölleke hatte keine Mühe mit Ihrer Gegnerin und holte Punkt Nr. 3. Einzig Jana Mengede musste gegen die starke Nr. 1 der Gastgeber Federn lassen und konnte die wenigen Chancen, die sie hatte, nicht nutzen.

 

Mit einem komfortablen 3:1 Vorsprung ging es also in die Doppel. Die gewohnt lange Diskussion um deren Aufstellung erwies sich im Nachhinein als unbegründet. Jana und Anna holten das erste Doppel mit einem zu jederzeit ungefährdeten Sieg. Heike und Elena fehlte am Ende ein bisschen das nötige Glück; sie mussten sich im Match-Tiebreak geschlagen geben.

 

Auf Platz 3 in die Sommerpause

Die Freude über den Tagessieg war groß. Spontan köpfte man noch zusammen mit den netten Gegnerinnen die beiden vom Autohaus Schubert gesponsorten Flaschen Sekt, um den Erfolg standesgemäß zu begießen. Ein Spieltag, der definitiv in Erinnerung bleiben wird. Die Geschichte, dass beim Seitenwechsel nochmal eben schnell Fläschchen für den Nachwuchs angerührt werden, wird man sich sicher auch in ein paar Jahren noch erzählen. Vielen Dank an dieser Stelle an die Großeltern Walpurgis, die sich während der Spiele um die kleine Tanja gekümmert haben und natürlich auch an die mitgereisten Unterstützer. Mit euch fühlt sich eigentlich jedes Spiel wie ein Heimspiel an. 

 

Die Mannschaft steht nun mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage auf Platz 3 der Tabelle. Mit dieser Bilanz ist der Klassenerhalt in der Bezirksliga fast sicher und das erklärte Saisonziel damit so gut wie erreicht. Nach der Sommerpause stehen im August noch zwei Spiele auf dem Programm; dann hoffentlich auch wieder in vollständiger Besetzung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0